Go-On Suizidprävention zu Gast in der 7A

NewsKommentare deaktiviert für Go-On Suizidprävention zu Gast in der 7A

Im Wahlpflichtfach PuP der 7A-Klasse war Frau Mag. Ulrike Fuchs vom Go-On Kompetenzzentrum für Suizid-Prävention zu Gast. Selbst ausgebildete Erziehungswissenschafterin, ist Fr. Mag. Fuchs Leiterin des Regionalteams Bruck-Mürzzuschlag. Neben ihrer Aufgabe als Ansprechperson für Menschen –  v.a. Jugendliche – in schweren Krisensituationen, ist sie auch sehr viel in Schulen und anderen Institutionen unterwegs, um über die „Suizidalität“ aufzuklären.

Es ist traurige Gewissheit, dass sich weltweit (statistisch gesehen) alle 40 Sekunden ein Mensch das Leben nimmt. Die Steiermark ist österreichweit jenes Bundesland mit den meisten Suiziden. Das Kompetenzzentrum Go-On ist einzigartig in Österreich und hat auch dazu beigetragen, dass die Suizidrate in der Steiermark in den letzten Jahrzehnten merklich gesunken ist.

Frau Mag. Fuchs hat den Schülerinnen und Schülern vom „Suizidalen Modus“ erzählt. Menschen in (schweren) Krisen können Suizidgedanken entwickeln; wenn sich solche Gedanken manifestieren und nicht mehr verschwinden, gerät die betroffene Person in einen „Ausnahmezustand“, in der sie nicht mehr in ausreichendem Ausmaß Kontrolle über sich hat. Wie auf Schienen steuert der Mensch folglich in die Katastrophe. Dabei werden 80 % der Suizide vorher angekündigt! Die Signale sind allerdings nicht immer eindeutig und werden vom (sozialen) Umfeld oftmals nicht richtig interpretiert. Umso wichtiger ist es, zu sensibilisieren, dass es offenbar viele Menschen gibt, die sich in solchen (schweren) Krisensituationen befinden. Diesen Menschen kann aber durch einen empathischen Umgang geholfen werden. Fr. Mag. Fuchs hat mit den Schülerinnen Gesprächssituationen durchgespielt, um zu trainieren, wie man solchen Menschen begegnen und ihnen vielleicht helfen kann.

Auch für Lehrerinnen und Lehrer wäre eine ständige Aufklärung und Sensibilisierung in diese Richtung notwendig. Immer wieder kommen Suizide auch in Schulen vor. Solche Fälle schlagen zumeist sehr hohe Wellen, sodass oftmals das Kriseninterventionsteam angefordert werden muss.

Die Schülerinnen und Schüler der 7A-Klasse möchten sich zusammen mit ihrem Lehrer Thomas Müller sehr für den interessanten Vortrag und das gemeinsame Arbeiten an dem tragischen Thema bedanken!

Link zur Organisation: www.suizidpraevention-stmk.at/

Text und Foto: Dr. Thomas Müller

Comments are closed.

  • Neueste Beiträge

    • Eindrücke vom ökumenischen Schulschlussgottesdienst

      8. Juli 2018

      Mit einem ökumenischen Schlussgottesdienst ließen die Schüler/-innen und Lehrer/-innen unseres Gymnasiums das Schuljahr in der evangelischen Christuskirche gemeinsam ausklingen. Geplant von Prof. Donnerer, Prof....   Mehr dazu...

    • Internatsführung 5C

      25. Juni 2018

      Um einen Eindruck davon zu bekommen, wie die Schüler der Sportklasse, die das Schuljahr über im Internat wohnen, dort leben, besuchte am Donnerstag, dem...   Mehr dazu...

    • 6C in England

      24. Juni 2018

      In the first seven days of our trip we stayed in Worthing at host families. All in all, the host families were really nice...   Mehr dazu...

    • Die 3B auf Mörderjagd

      24. Juni 2018

      In der Nacht vom 18. auf den 19. Mai 2018 verbrachte die 3B-Klasse eine Lesenacht in der Schule. Nach dem gemeinsamen Abendessen fand das...   Mehr dazu...

    • Sprachreise der 7ABCD nach Barcelona

      18. Juni 2018

      Es war wahrhaft eine turbulente Woche, die wir gemeinsam vom 30. September bis 7. Oktober 2017 in Barcelona verbrachten. Neben Sonne, Strand und Meer...   Mehr dazu...

© BG/BRG/BORG KAPFENBERG - powered by geroba.com